1000 Dank an die Frankenpfälzer Theaterbühne!

2019-07-05_SpendeFrankenpfälzerBühne

Zur Freude von Claudia Fischer (zweite von links), Sieglinde Hübner und Antje Scherm (fünfte und sechste von links) von der Bürgerstiftung Lebensfreude überreichten Josef Dötsch, Carina Peetz, Elke Bauer, Christian Dötsch, Kerstin Legath, Josef Bauer und Katja Heinz (von links) einen 500-Euro-Check.

Kirchenpingarten. (hai) Die Frankenpfälzer Bühne zeigte sich erneut spendabel für guten Zweck. “Wir möchten mit unseren Auftritten auch ein Stück Lebensfreude vermittelt, und das verbindet uns mit der Bürgerstiftung Lebensfreude aus Speichersdorf”, so der Vorsitzende der Frankenpfälzer Bühne Josef Dötsch. Den Abschluss der Spielsaison 2018/19 nutzte die Führungscrew der Kirchenpingartener Theaterbühne nämlich, um der Stiftung aus dem benachbarten kommune eine Spende von 500 Euro zu überreichen. “Es gehört zur guten Tradition, dass wir auch auf diesem Weg einen Beitrag leisten wollen, Menschen zu unterstützen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen”, ergänzte Kassierin Carina Peetz.

Die Frankenpfälzer Bühne, die im nächsten Jahr 30-jähriges Bestehen feiern kann, ist Garant für bestes Volkstheater und begeistert seit mittlerweile drei Jahrzehnten jährlich mit tollen Theaterabenden Jung und Alt. Zuletzt im Januar 2019 hatte die Laienspielgruppe um Angelika Guder-Späth (Regie) und Bühnenallrounder Josef Bauer an fünf Abenden mit dem bayerischen Lustspiel von Regina Harlander “Doswidanja, Anja!” oder besser “Dem Zacherl sein Sacherl” bei regelmäßig ausverkauften Häusern wieder einmal 1000 Besucher angezogen und die Lachmuskeln strapaziert. Nicht nur eine überschwengliche Freude am Theaterspiel zeichnet die Vereinsmitglieder aus. Zu ihrem Idealismus gehört seit der ersten Stunde auch uneigennütziges Engagement. Schenken sie auf der Bühne den Menschen viele lachmuskelstrapazierende Abende und einen Abend lang eine Auszeit vom hektischen Alltag, so lassen sie ihren Erlös in der Theaterkasse wieder zurück an den Menschen fließen. So werden nicht nur Kindern zum Ferienprogramm eingeladen, sondern auch gemeinnützige Einrichtungen für wohltätige Zwecke unterstützt. Waren es zuletzt je eine 500-Euro-Spende an die Werkstatt für Behinderte in Himmelkron und an die Helfer vor Ort aus Weidenberg so kam dieses Mal die Bürgerstiftung Lebensfreude um Kuratoriumsvorsitzenden Dr. Wolfgang Hübner in den Genuss eines Checks über 500 Euro. Die Stiftung unterstützt Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind, schwerkranke und behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Aber auch deren Angehörige und diesbezüglich engagierte Personen und Personengruppen sowie soziale Brennpunktbereiche. Die Initiative, die Speichersdorfer Stiftung zu unterstützen, wurde im April auf der Jahreshauptversammlung beschlossen. Zur Überreichung des Spende hatte dann jüngst Carina Peetz eine Abordnung des Stiftungskuratoriums mit Dr. Wolfgang Hübner, Sieglinde Hübner, Claudia Fischer und Antje Scherm zu einer kleinen Feierstunde bei Kaffee und Kuchen ins Vereinsheim eingeladen. Zusammen mit Elke Bauer, Christian Dötsch, Kerstin Legath, Josef Bauer, Katja Heinz überreichten Dötsch und Peetz die finanzielle Unterstützung an die Gäste aus Speichersdorf. Dr. Wolfgang Hübner bedankte sich für den überraschenden und hilfreichen Geldsegen ganz herzlich. Natürlich nutzte man anschließend die Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch über die vor allem aufwendige und weit über 1000 ehrenamtliche Stunden hinausgehende Hintergrundarbeit der Theaterbühne und der Stiftung. Zur Freude der Speichersdorfer Gäste ermöglichten die Laienschauspieler einen Blick hinter die Kulissen in den Requisitenbereich sowie den Theatersaal.

Stiftung Lebensfreude Trilogie 2019/2020

Mit drei kulturellen Glanzlichtern wartete die Bürgerstiftung Lebensfreude auch für 2019/2020 auf und präsentiert ihre zweite Eventtrilogie in der Sportarena. Am Freitag, 22. November, macht “ABBA – Weltklassiker mit Waterloo” den Auftakt. ABBA ist Kult. Und obwohl das schwedische Erfolgsquartett schon seit 36 Jahren nicht mehr live auftritt, bleiben ihre Hits und ihre Shows unvergessen. Thank you for the music, SOS, Super Trouper, Chiquitita oder Fernando. Waterloo, Dancing Queen, Gimme! Gimme! Gimme!, Voulez vous, Lay all your love on me. Ob als Musical, Kinofilm oder bei einem Tribute-Konzert: seit Jahrzehnten reißen „Dancing Queen“, „Knowing Me, Knowing You“ oder „Mamma Mia“ die ABBA-Fans aus allen Generationen zu Beifallsstürmen hin. Die Coverband Waterloo hat es sich auf die Fahne geschrieben, die unverkennbare Kombination aus mitreißenden Rhythmen und eingängigen Melodien weiterleben zu lassen. Bei ihren Konzerten begeistert Waterloo nicht nur mit einer perfekten musikalischen Performance, sondern auch mit einer packenden Bühnenshow und vielen originalgetreuen Kostümen.

Am 10. Januar 2020 ist “Kommen. Lachen. Hosnbiesln” angesagt mit Barbari Bavarii. Die „Bayerischen Barbaren“, das sind Peter „Beda“ Greiner, Stephan „Rosi“ Rosner und Christian“Weiti“ Witt. Das Trio aus der Oberpfalz feiert an diesem Abend in der Sportarena mit einer Jubiläumsshow ihr zehnjähriges Bestehen. Dann werden sie ein Best of ihrer steilen Karriere präsentieren. Auf diversen Instrumenten spielen “Barbari Bavarii” ihre selbst geschriebenen Comedy-Lieder und singen meist in Mundart über die Verfehlungen im Leben, über fürchterliche Biermischgetränke oder die typische Dorf-Tratschtante. Und das mit abwechslungsreicher, origineller Musik, viel deftigem Humor, aber auch feinen Witze mit knackigen Pointen und hohem Wiedererkennungswert. Die drei Oberpfälzer sind nicht nur urkomisch, sondern auch schlagfertig und komödiantisch veranlagt. Stets haben sie ihr Publikum voll im Griff. Zu bairischen, lustigen Liedern kommen nämlich spontane Gags durch die Interaktion mit dem Publikum. Da kann es dann schon auch mal vorkommen, dass sie ihr Lied vom Obatzdn singen und spontan eine Brotzeit geliefert bekommen. Oder wenn bei ihrem Klassiker “Verwandt mit Schand” ein Zuschauer plötzlich von seiner Mutter angerufen wird. Kommen, mitfeiern, mitlachen – denn da bleibt kein Auge trocken.

Schließlich machen am Freitag, 24.4.2020 wieder die Könige des Nonsens, die A-cappella-Comedy-Formation SIX PACK mit ihrem Programm „Goldsinger“-Tour 2019 in Speichersdorf Station. Wieder haben sie brillante Gesangsarrangements und herrlichen Blödsinn im Gepäck, und verbreiten so gute Laune. Mit wahnsinnig viel Kreativität haben sie in eine quasi Agentenshow jede Menge Lieder von Agenten und Geheimdiensten eingebaut. Vom James-Bond-Film „Goldfinger“ etwa, von dem SIX PACK den Titel für ihren „Agentenbrüller“ abgeleitet hat, von Miss Marple, vom Dritten Mann und noch vielem mehr.

Jeweils Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr. Vorverkauf: Sparkasse Speichersdorf (Hauptstrasse 13), Theaterkasse Bayreuth, Bücherladen Kemnath, NT-Ticket, okticket, eventim, reservix, printyourticket und allen anderen bekannten VVK-Stellen.

2019-20_Trilogie_Plakat

Spende der Sparkasse Oberpfalz-Nord

2016 11 25 Spendenübergabe_SparkOpfNord_Stiftung

Kemnath/Speichersdorf. (hai) Über ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk konnten sich Sieglinde Hübner und Heidi Lauterbach von der Bürgerstiftung Lebensfreude freuen. Die Sparkasse Oberpfalz-Nord unterstützt mit einer Spende von 500 Euro zum einen die gemeinnützige und wohltätige Arbeit der Stiftung im allgemeinen, zum anderen das nächste kulturelle Highlight am Sonntag, 15. Januar 2017, 17 Uhr, das Neujahrssymphoniekonzert mit den Nürnberger Symphonikern in der Speichersdorfer Sportarena.

Stellvertretende Zweigstellenleiterin Lisa Grüner und Filialbereichsleiter Peter Ferber (von links) überreichten in einer kleinen Feierstunde in der Speichersdorfer Zweigstelle Hauptstrasse 13 an die Kuratoriumsmitglieder symbolisch den Scheck. “Was übrig bleibt fließt vollständig ins Stammkapital der Stiftung. Von den Zinserlösen können wir den satzungsmäßigen Stiftungszweck erfüllen”, so Heidi Lauterbach. Da sind zum Beispiel Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind, schwerkranke und behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene, deren Angehörige und diesbezüglich engagierte Personen und Personengruppen sowie soziale Brennpunktbereiche, ergänzt Sieglinde Hübner. Wir versuchen vor allem bei schweren Schicksalsschlägen Notsituationen abzufedern.

“Mit jeder Unterstützung können auch wir wieder helfen! Wir freuen uns deshalb über jeden, der unsere Veranstaltungen besucht, aber auch über jede Spende, Erbschaftszuwendung, testamentarische Verfügung usw.”, so Hübner (Spendenkonto: Sparkasse Speichersdorf BLZ 75350000 Konto Nr. 8992992, nähere Informationen unter www.buergerstiftung-lebensfreude.de). Geldzuwendungen sind steuerbegünstigt und können bei der Einkommensteuer sowie bei der Körperschaft- und der Gewerbesteuer steuermindernd abgesetzt werden, so Lauterbach.

Namens des Sparkassenvorstands zeigten sich Ferber und Grüner überzeugt, dass dem mächtigen konzertanten Neujahrsauftakt mit dem 55-köpfigen Orchester der mittelfränkischen Metropolstadt unter Leitung des Londoner Stardirigenten internationaler Klassik- und Filmmusik Nic Rain der größte Erfolg beschieden sein wird. In den zurückliegenden Jahren hatte sich die Stiftung mit Comedy- und Kabarettgrößen wie Martina Schwarzmann, Sascha Grammel, Monika Gruber, Michl Müller und die Altneihauser, aber auch mit Bruno Jonas, Django Asül, Lizzy Aumeier, Helmut Schleich, Maddin Schneiden und Rolf Miller über restlos ausverkaufte Häuser freuen können.

Michl Müller 2012-03-24